„Blicke auf der Deportation aus Homosexualitätsgründen“

Reproduktion einer Tabelle, die durch EICHEL erstellt wurde
(75 x 65 cm), und angeboten der Assoziation „vergessen“ des Gedächtnisses


 

 

„Vergessen“ vom Gedächtnis
Homosexuelle Zivilassoziation der Gedächtnispflicht

AUF DEN STANDORT HINEINGEHEN

 

„Vergessen“ vom Gedächtnis, nationaler mémorielle Assoziation, 

anerkannt von der öffentlichen Hand und den Institutionen, 

Werk an der Kenntnis der Deportation aus Homosexualitätsgründen 

und seine Anerkennung in Frankreich und darüberhinaus. 

Sie wird in territorialen Delegationen organisiert und zählt etwa hundert Mitglieder.
Unsere Aktion visiert die öffentlichen und erzieherischen Behörden an, 

wie die Akteure des Gedächtnisses und des L.G.B.T-Stoffes. (Lesbier, Homosexuelle, Transbi und). 

Entschlossen verankert in der Gegenwart äußert sich unser Vorgehen ebenfalls 

an der Tageszeitung durch die solidarische Bekämpfung aller Diskriminierungen. 

Unsere nicht befürwortend Assoziation ist offen für alle und für alle ohne Unterscheidung kein.